Kunstrasenplatz

Der zeitliche Ablauf der Verwandlung des Tennenplatzes in ein Kunstrasenspielfeld


Februar/März 2015

Die Firma Polytan verlegt den Kunstrasen, nachdem die Arbeiten rund um den Platz von der Firma Rundel abgeschlossen und von unserem Projektleiter Kurt Seegmüller und dem Olympia Projektteam abgenommen wurde. Die Arbeiten für das Gebäude haben auch begonnen, die Olympianer haben die Bodenplatte betoniert und die Maurerarbeiten werden zeitnah beginnen. Es geht zügig voran! Am 18.03.2015 fand eine Ortsbegehung des Gemeindevorstands mit Bürgermeister Thomas Schell statt. Eine positive Bewertung des Projektfortgangs und eine sehr gute Kooperation zwischen dem SV Olympia und der Gemeindeverwaltung wurden dabei festgehalten.

Januar 2015

Die Arbeiten ruhen nicht in der Winterzeit, denn die Fa. Rundel hat bereits wieder ab dem 07.01.2015 mit den Pflasterarbeiten und der Fertigstellung der Aufschüttung Richtung Wasserwerk begonnen. Nächste Schritte werden die Fertigstellung der Zaunanlage durch die Fa. Draht-Weissbäcker und der Bau des Funktionsgebäudes in Eigenleistung des SV Olympia sein.
Dezember 2014

HIM GmbH unterstützt Kunstrasenprojekt


Eine weitere finanzielle Unterstützung erhielt der SV. Olympia 1915 Biebesheim e.V. für die Umwandlung des Tennenplatzes in ein Kunstrasenspielfeld in Form einer Scheckübergabe über 1.500 € vom Marketingleiter Jochen König der Hessischen Industriemüll GmbH (HIM). Die Übergabe fand auf dem bereits im Bau befindlichen Platz im Biebesheimer Rheinstadion statt und der 1. Vorsitzende Wilfried Geilich bedankte sich im Namen des SV Olympia Biebesheim. Mittlerweile ist schon die elastische Tragschichtdecke für den Kunstrasen aufgebracht und die Arbeiten an der Zaunanlage sowie die Erd- und Pflasterarbeiten sind in vollem Gang. Aufgrund der Witterung wird der Kunstrasenbelag sehr wahrscheinlich erst im Frühjahr 2015 verlegt werden können, dennoch sind die Verantwortlichen des SV Olympia sowie die Sportstättenberatung Kurt Seegmüller als Bauleitung mit dem bisherigen zügigen Verlauf sehr zufrieden. Viele Unterstützer, wie in diesem Fall die Firma HIM GmbH, haben bisher mit ihrer finanziellen Hilfe dazu beigetragen, dass das Projekt realisiert werden kann. Es werden weiterhin Geldspenden benötigt, auch und gerne in Form von Patenschaften von Kunstrasenparzellen, damit die Belastung des Vereins verringert wird.


Dezember 2014
Projekt Kunstrasen ... die elastische Tragschicht Decke ist aufgebracht

Die Firma Polytan hat mittlerweile die ET-Decke (Elastische Tragschicht) für den Kunstrasen aufgebracht. In einer Mischanlage wurde das Granulat mit einem Quarzsplit und einem Bindemittel Vorort gemischt und mit einem Fertiger wie im Straßenbau mit einer Stärke von 35mm auf dem Platz aufgebracht. Parallel hat die Firma Draht Weissbäcker die Zaunanlage weiter aufgebaut und die Firma Rundel die Tiefborde für die Zaunanlage und die Pflasterungen eingebracht. Es gab sehr viel Bewegungen auf dem Platz und die Firmen haben hier sehr gut kooperiert. In der 5. Baubesprechung wurde am 2.12.2014 die ET Decke geprüft und abgenommen. Es ist nun von der weiteren Witterung abhängig, ob der Kunstrasen noch in diesem Jahr verlegt werden kann oder nicht. Die Firma Polytan wird das dementsprechend entscheiden.

November 2014

Projekt Kunstrasen ... der erste Bauabschnitt ist erfolgt


Der erste Abschnitt der Umbauarbeiten unseres Projekts "Umwandlung Tennenplatz in ein Kunstrasenspielfeld" im Rheinstadion ist erfolgt. Die alte Tennendecke wurde entfernt und Teile der alten Beregnungsanlage verschlossen, sowie zwei neue Regner in der Mitte des Platzes eingebaut. Eine zusätzliche Drainage wurde an beiden Seiten des Platzes am Rand eingebracht und die Vorbereitungen (Aushub) für die Pflasterarbeiten wurden von der Fa.Rundel GmbH durchgeführt. Der Unterbau des Platzes wurde mit lasergeführten Baumaschinen aus niveliert und ist nun vorbereitet für das Aufbringen der elastischen Tragschicht für den Kunstrasen durch die Fa. Polytan. Das Olympia-Team hat parallel die alte Zaunanlage zur B44 hin abgerissen womit dann nach dem einbringen der Tiefborde die neue Zaunanlage mit dem integrierten Ballfangzaun durch die Fa. Draht Weissbäcker erfolgen kann. Es bewegt sich viel und der bisherige Umbaufortschritt entspricht den Erwartungen, was natürlich auch begünstigt ist durch die bisherige milde Witterung. Die Zusammenarbeit zwischen dem von uns beauftragten Sportstättenberater Dipl. Ing. Kurt Seegmüller, den beauftragen Firmen und unserem Olympia Projektteam ist bisher sehr konstruktiv und gut.

November 2014

Projekt Kunstrasen ... die Bagger sind da

Seit dem 04.11.2014 haben nun die Bagger das Sagen auf dem Sportplatz. Die Firma Rundel GmbH aus Frankfurt hat damit begonnen die alte rote Tennenfläche abzutragen und den Unterbau, die Drainage sowie die Pflasterarbeiten einzubringen. Der Fortgang ist für jeden ersichtlich und wird in einer wöchentlichen Baubesprechung mit den Firmen, dem projektleitenden Sportstättenberater Dipl.Ing. Kurt Seegmüller und Vertretern des SV Olympia Projektteams bewertet und dokumentiert. Weitere Eigenleistungen vom Verein wird es noch in den kommenden Tagen geben, da der alte Zaun zur B44 hin im Zuge des Projekts komplett mit erneuert und von uns abgebaut werden wird.


Oktober 2014

Projekt Kunstrasen … es geht los!


Wie sicher von Vielen bereits erkannt, sind die ersten Veränderungen auf dem Rheinstadion am roten Nebenplatz zu sehen. Unser Team Olympia hat die vorbereitenden Arbeiten am letzten Samstag gemacht und die alten Stangen, die Tore und das Ballfangnetz abgebaut. Alles ist nun fertig für den Startschuss zum Umbau des roten Tennenplatzes in ein Kunstrasenspielfeld, das Projekt Kunstrasen geht in die Realisierung. Der erste Teilabschnitt mit den Erdarbeiten des Unterbaus und der Pflasterarbeiten ist beauftragt und wird voraussichtlich ab dem 3.11. begonnen. Je nach Witterung und Fortgang werden noch weitere Bauabschnitte folgen. Für unsere Fußballteams heißt es nun mit eingeschränkten Trainings- und Spielmöglichkeiten in den nächsten Wochen und Monaten auszukommen. Unter dem Slogan Projekt Kunstrasen – WIR PACKEN DAS! haben sich viele Unterstützer finanziell entweder durch Geldspenden oder durch Patenschaften von Kunstrasenparzellen bisher am Finanzierungskonzept beteiligt. Dafür ein herzliches Dankeschön! Die finanzielle Eigenleistung des SV Olympia benötigt aber weiterhin noch Unterstützung, wofür wir weiter werben. Es sind noch Parzellenpatenschaften zu vergeben oder direkte Geldspenden, denn jeder Euro verringert die Aufnahme von Geldmitteln oder verkürzt die Darlehensbelastung und die Laufzeit. Wir sind auf einem sehr guten Weg und die bisher sehr positive Resonanz zeigt uns, dass die Olympia in der Gemeinde Biebesheim und darüber hinaus viel Sympathie und Unterstützung erhält. Als Traditionsverein mit einer nun fast 100-jährigen Geschichte sind wir ein lebendiger Teil im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde. Wir bauen mit diesem Projekt an der Zukunft des Vereins und des Fußballs in Biebesheim, macht alle mit und helft uns dabei! Schaut auf unsere Internetseite und ersteigert die Patenschaft z.B. eines Elfmeterpunkts oder sprecht direkt persönlich uns an, wir freuen uns über jeden Fan und jede finanzielle Hilfe!


September 2014


Unser Projekt "Kunstrasen" geht nun hoffentlich in die Umsetzungsphase und das Ziel ist es weiterhin, im Herbst 2014 die Umwandlung des bisherigen roten Tennenplatz in ein Kunstrasenspielfeld zu realisieren. Ein von uns allen lange ersehnter, großer zukunftsorientierter Schritt, um die fußballerischen Spiel- und Trainingsmöglichkeiten in unserem Rheinstadion in Biebesheim zu verbessern!
Mit dem Herrn Kurt Seegmüller von der von uns beauftragten Sportstättenberatung Dipl. Ing. Kurt Seegmüller haben wir eine fachliche Kompetenz an unserer Seite, der uns bisher bei vielen Themen, gerade auch rund um die Ausschreibungsunterlagen, unterstützen konnte. Er wird uns bei diesem Projekt die Bauplanung, die Bauleitung und die Abnahme der Gewerke durchführen.

Ein solches Projekt in der Größenordnung bedarf natürlich vieler Unterstützer um die benötigten finanziellen Mittel zu erhalten. Neben der Gemeinde Biebesheim, dem Land Hessen, dem Kreis Groß-Gerau und dem Landessportbund Hessen haben wir als SV Olympia im Rahmen des Finanzierungskonzepts einen hohen Eigenanteil beizusteuern. Dies wollen wir mit Spendenbeträgen für Patenschaften, mit Geldspenden von Firmen, Stiftungen, Vereinen, Freunden, Gönnern, unseren Ehrenmitgliedern und Mitgliedern, erreichen. Viele haben uns hier schon ihre Unterstützung in Form eine Parzellenpatenschaft und von Geldspenden zu teil werden lassen. Vielen Dank!

Jeder Euro zählt und daher bitten wir weiter uns so toll zu helfen, damit wir diese Herkulesaufgabe gemeinsam bewältigen!


Mai 2014

Es geht voran…

Das Projekt Kunstrasen ist auf den Weg gebracht.


Mit der Schlagzeile „Kunstrasen beschlossene Sache" berichtete das Ried Echo über die mit breiter Mehrheit verabschiedete Entscheidung der Gemeindevertretung, den Umbau des Tennenplatzes in ein Kunstrasenspielfeld mit 50% der zu erwartenden Investitionskosten zu tragen. Für uns als Verein ist das eine sehr positive Entscheidung, die es uns ermöglicht, das Projekt Kunstrasen fürs Rheinstadion weiter voranzutreiben.


Die Gemeindevertreter haben uns hier mit einem großen Votum ihre Unterstützung gezeigt und auch kritische Stimmen gehören nun einmal zu einer demokratischen Entscheidungsfindung. Darüber hinaus gab es in unserer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Juli diesen Jahres eine ebenso große und sogar einstimmige Zustimmung für das Projekt. Weiterhin stehen wir an oberster Stelle der Prioritätenliste beim Hessischen Innenministerium für den vereinseigenen Sportstättenbau und erwarten für 2014 daraus auch einen positiven Zuwendungsbescheid. Wir sind uns als SV Olympia dieses bisherigen Vertrauens bewusst und werden zielstrebig und gewissenhaft an der weiteren Planung der Finanzierung und der Realisierung arbeiten. Dazu gilt es die Eigenleistung des SV Olympia, die auch im Artikel mit einer Größenordnung von ca. 100.000 Euro dargestellt wurde, konzeptionell und finanziell zu erzielen. Dies ist eine bisher in der nun fast 100-jährigen Vereinsgeschichte noch nie dagewesene Größenordnung, die wir packen wollen. Wir hoffen da auf die volle Unterstützung aller Mitglieder, Freunde und Sponsoren, wie sie uns bisher als Olympiafamilie zuteilwurde und doch noch ein wenig mehr. Lasst uns diese einmalige Möglichkeit für einen zeitgemäßen, zukunftsorientierten und vor allem weitestgehend witterungsunabhängigen Sportbetrieb durch ein Kunstrasenspielfeld in die Tat umsetzen.

Helft alle mit, damit wir unserem Vereinsmotto attraktiv, durch beste Spiel- und Trainingsmöglichkeiten, modern, durch unsere Spiel- und Trainingsmethodik sowie traditionell durch unsere eigene Nachwuchsarbeit und der bald 100-jährigen Geschichte entsprechend in und für Biebesheim ein wichtiger Verein im sozialen und gesellschaftlichen Leben bleiben können. Dazu dient eben auch das Angebot mit einem Kunstrasenspielfeld viele fußballbegeisterte Mitglieder zu halten und neue zu werben. Macht mit, denn es kann nur ein Motto dafür geben: „Wir packen das!"


Wilfried Geilich

 

Kreisoberliga 2021/2022

 Mannschaft   Tore   Punkte 
 Walldorf II   74 : 10   49  
 Bickenbach   52 : 21   45  
 SVO   55 : 25   41  
 Traisa   57 : 32   38  
 Darmstadt II   50 : 36   32  
 Eberstadt   50 : 36   28  
 Wolfskehlen   52 : 46   27  
 Seeheim-J.   39 : 29   24  
 Messel   29 : 36   22  
 Arheilgen   39 : 39   20  
 Dornheim   29 : 45   19  
 Opel RH   35 : 58   18  
 Hellas RH   35 : 52   16  
 Brandau   29 : 48   15  
 Roßdorf   21 : 43   12  
 Hahn   29 : 69   12  
 Gernsheim   30 : 80   6  

Kreisliga B 2021/2022

 Mannschaft   Tore   Punkte 
 Mörfelden   52 : 13   35  
 Crumstadt   42 : 12   35  
 Gencl. Bischofsh.   73 : 22   31  
 Worfelden   61 : 25   29  
 Groß-Gerau II   48 : 32   29  
 Ginsheim III   45 : 22   27  
 SV 07 Bischofsh.   34 : 25   27  
 SG Etr. RH   42 : 29   24  
 SVO II   33 : 40   18  
 Opel RH II   20 : 51   15  
 Goddelau II   18 : 39   10  
 Erfelden   20 : 46   8  
 Gernsheim II   17 : 47   5  
 Raunheim II   17 : 67   5  
 Haßloch   11 : 63   4