Trainer:

Telefon:

Mobil:

E-Mail:

Jens Kunz
06258 989610
0172 6631313
jenskunz76@gmail.com
Markus Zimmermann
06258 7715
0171 5166904
zimbel@t-online.de
Tobias Schenk

0177 3237298
DE_schenk@gmx.de

Trainingszeiten:

Dienstags und Donnerstags 17:00 Uhr - 18:30 Uhr

Rheinstadion Biebesheim


Jahrgang: 2002 / 2003




SC Opel Rüsselsheim II : SV Ol. Biebesheim (05.11.2016)


Nach der gespielten Qualifikation haben sich unsere Jungs für die Kreisklasse 1 qualifiziert. Leider fehlte uns nur ein einziges Tor, um in die Kreisliga zu gelangen.

Am Samstag, den 05.11.2016, starteten wir mit dem Auswärtsspiel gegen Opel Rüsselsheim II in die Liga-Saison 2016/2017. Bei regnerischem Wetter machten wir uns voller Vorfreude auf den Weg nach Rüsselsheim. Beim Warmmachen schauten beide Mannschaften nach den technischen Fähigkeiten und Fertigkeiten der jeweils anderen Mannschaft.

Nach guten zehn Minuten übernahmen die Spieler des SVO das Zepter. Sie erspielten sich die ersten Chancen, die aber noch überhastet vergeben wurden. In der 16. Minute war es dann so weit: unser Neuzugang Erman erzielte in seinem ersten Pflichtspiel gleich sein erstes Tor für den SVO. In der 25. Minute wurde uns nach einem Foul im Strafraum ein Strafstoß zugesprochen, den Sascha (alias Alex) aber leider nicht als weiteren Treffer versenken konnte. Bis zur Halbzeitpause erhöhten Moritz, erneut Erman und jetzt auch Sascha (alias Alex) – sehr zur Freude der mitgereisten Anhänger – auf 4:0.

In der warmen und trockenen Kabine gab es vom Trainerteam kaum etwas zu bemängeln. Einzig und allein war die Chancenverwertung zu kritisieren. Frisch gestärkt und positiv eingestellt gingen die Olympianer aus der Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit ähnelte stark der ersten: unsere Jungs befanden sich überwiegend in der gegnerischen Spielhälfte. In der 41. Minute gab es erneut einen Strafstoß für unsere Mannschaft, den Simon sehr sicher verwandelte.

In der Folgezeit verflachte die Partie, ohne dass wir die Kontrolle aus der Hand gaben. Moritz und Simon erhöhten um zwei Tore, sodass wir uns mit einem Endergebnis von 7:0 trennten.


Fazit: Unser Ausflugstorwart Nico war wie immer sehr souverän. Die Viererkette mit Tim, Maurice, Omar und Marc organisierte sich sehr gut, hatte das gesamte Spiel aber eher weniger zu tun. Im Mittelfeld mit Moritz, Denis, Alessio, Sascha (alias Alex) und Erman wurden stetig und spielerisch Torchancen erarbeitet. Unsere Sturmspitze Mikail arbeitete wie immer sehr gut nach vorne und war dauerhaft in Bewegung. Das Auswechsler-Team mit Emir, Simon und Louis fügte sich nahtlos in das Spiel mit ein.


Torschützen: Moritz (2), Simon (2), Erman (2) und Sascha (1)


Jungs, das war ein sehr guter Start und jetzt heißt es: weiter hart im Training arbeiten und den Erfolg im nächsten Heimspiel gegen Bischofsheim bestätigen!


Eure Trainer

Markus, Jens und Tobias


_______________________________________________________



SV Ol. Biebesheim : SV 07 Bischofsheim (12.11.2016)


Am 12.11.2016 erwarteten wir zu unserem ersten Heimspiel die Mannschaft des SV 07 Bischofsheim im Rheinstadion. Aus den vergangenen Jahren und mehreren Duellen war dem Trainerteam klar, dass es ein enges und kampfbetontes Spiel werden würde. Von Spielbeginn an übernahmen unsere Jungs die Spielkontrolle. Mit sehr guten Spielzügen spielte man sich immer wieder gekonnt durch die eng stehende Abwehr der Bischofsheimer. Einzig und allein fehlte der letzte und entscheidende Pass zu klaren Torchancen. Im Verlauf der ersten Halbzeit verflachte das Spiel zunehmend, sodass es bis zur Pause wenig Strafraumszenen gab.

Die Halbzeitpause nutzten die Trainer, um auf verschiedene Kleinigkeiten einzugehen. Mit positiver Einstellung und hoher Motivation konnte man erkennen, dass unser Team das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Anders wie zu Beginn des Spieles erspielte man sich nun auch klare Torchancen. In letzter Sekunde wurden leider auch diese vergeben. Die Gastmannschaft versuchte nun, durch eine härtere Gangart unsere Jungs zu beeindrucken, was aber nicht gelang. So wurde der Druck unserer Mannschaft immer größer und die Chancen immer klarer. In der 47. Minute war es dann soweit: ein schneller Konter landete bei Denis, der sich in seiner unwiderstehlichen Art über die rechte Abwehrseite der Gäste durchtankte und überlegt zum 1:0 einschob. In der Folgezeit versäumte man mehrfach, das vorentscheidende 2:0 zu erzielen. In der 59. Minute wurde ein gegnerischer Spieler mit einer Zeitstrafe vom Platz gestellt, die dadurch entstandene Überzahl wurde allerdings nicht genutzt.

Als kurz vor Schluss ein Bischofsheimer Spieler erneut unseren Torwart Nico foulte, kam es zu einem Wortgefecht, was den Schiedsrichter dazu veranlasste, unseren Torwart mit einer roten Karte des Platzes zu verweisen. Wer sollte nun ins Tor? Da unser Ersatztorwart Louis nicht dabei war, musste ein Feldspieler einspringen. Und so war es. Tim erklärte sich bereit, in der Schlussphase den Kasten sauber zu halten. Die Mannschaft lies keine Gegenkonter mehr zu, wodurch es letzten Endes zum vielumjubelten Schlusspfiff kam.


Fazit: Unser Torwart Nico war bis drei Minuten vor Schluss – wie immer – ein starker Rückhalt. Die Viererkette mit Tim, Maurice, Omar und Marc findet immer besser zusammen und macht ein gutes zweikampfstarkes Spiel. Im Mittelfeld mit Fatlum, Denis, Alessio, Finn und Moritz wurden Zweikämpfe angenommen und – ganz wichtig – auch gewonnen. Unsere Sturmspitze Erman arbeitete viel und war bemüht, alle Torchancen zu verwandeln. Das Team von der Bank mit Emir, Simon, Sascha (alias Alex) und Ricardo war immer da, wenn man es brauchte.


Torschütze: Denis


Jungs, das war eine sehr gute kämpferische Leistung. Als nächster Gegner steht nun der TV Haßloch vor der Tür.


Eure Trainer

Markus, Jens und Tobias


_______________________________________________________



SV Ol. Biebesheim : TV Hassloch (19.11.2016)


Nach dem ersten Heimspiel gegen Bischofsheim, das mit einem Erfolg gekrönt war, folgte eine Woche später das nächste Heimspiel gegen TV Haßloch. Dieses Duell gab es in dieser Saison bereits schon einmal in der ersten Pokalrunde. Da wir das Pokalspiel relativ problemlos mit 5:0 gewannen, waren unsere Jungs auch jetzt siegessicher. Aber es kam, wie auch in der Bundesliga oder bei Länderspielen, anders. Unseren Jungs merkte man schon beim Aufwärmen an, dass sie nicht richtig konzentriert waren. Bei der Abschlussbesprechung warnten wir die Mannschaft, dass mit dieser Einstellung kein Sieg zu holen sei.

Direkt nach dem Anstoß wurde der Plan des Gegner ersichtlich: Verteidigen mit Mann und Maus. Zwar waren unsere Jungs spielbestimmend, aber unkonzentriert. Ein Fehlpass folgte dem anderen. So kam es, wie es kommen musste. In der 14. Spielminute zögerte ein gegnerischer Spieler nicht lange und beförderte den Ball in Richtung Tor. Der Ball flog knapp über unseren Torwart Louis, der noch mit den Fingerspitzen dran war, zum 0:1. Wer nun dachte, dass unsere Mannschaft durch diesen Weckruf aufwachen würde, hatte sich getäuscht. Weder die Zweikämpfe wurden angenommen, noch wurde versucht, spielerisch eine Lösung zu finden. Durch die Führung bestätigt, zog sich der Gegner noch weiter zurück, sodass es noch schwerer wurde, durch dieses Bollwerk durchzudringen. In der 28. Minute dann der erste schnelle Angriff, der nur durch ein gegnerisches Foul gestoppt werden konnte. Der anschließende Freistoß wurde von Marc mit Schnitt zum Tor in den Strafraum geflankt. Der Ball segelte an Freund und Feind vorbei und landete zum 1:1 in der langen Torecke. Bis zur Halbzeitpause passierte nichts Nennenswertes mehr.

Nun hieß es in der Kabine, sich zu sammeln und die Jungs anzuspornen. In der zweiten Halbzeit zeigte sich leider das gleiche Bild: viele Fehlpässe, Unkonzentriertheit und mangelnde Zweikampfbereitschaft. Es gab zwar die ein oder andere Torannäherung, aber diese waren eher zufällig und wurden überhastet vergeben. So blieb es bei einem Unentschieden von 1:1.


Fazit: Keiner der heute aufgestellten Spieler war in Normalform. Um ein Spiel für sich zu gewinnen, muss man mehr als nur 80% oder 90% geben.Das sollte spätestens nach diesem Spiel klar geworden sein. Aber gerade aus solchen Spielen kann man lernen. Wie heißt es so schön: „Mund abputzen und weitermachen!"


Torschütze: Marc


Also Jungs, konzentriert im Training arbeiten, dann kommen wir wieder zurück in die Erfolgsspur. Als nächstes sind wir zu Gast in Geinsheim.


Eure Trainer

Markus, Jens und Tobias

 

Gruppenliga 2016/17

Kreisliga B 2016/17